Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma PROperformance KG (FN 352874 h)

1. Geltung:

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Leistungen und für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen der/dem AuftraggeberIn und der PROperformance KG.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB) werden zwingend Bestandteil einer jeden vertragsrechtlichen Beziehung, die mit der PROperformance KG eingegangen wird. Werden die AGB einmal im Verhältnis zwischen dem/der AuftraggeberIn und der PROperformance KG wirksam, dann darf sich die PROperformance KG auch in zukünftigen Fällen eines rechtsgeschäftlichen Kontaktes auf deren Geltung berufen, ohne dass ein Nachweis geführt wird, dass die AGB nachgeschaltet abermals wirksam vereinbart wurden. Geschäftsbedingungen der/die AuftraggeberIn der PROperformance KG gelten hingegen nur dann, wenn dies von der PROperformance KG ausdrücklich schriftlich bestätigt wird.

2. Angebot, Auftragserteilung:

Angebote sind unentgeltlich und für den Kunden bis zur Auftragserteilung bzw. Freigabe der zu bearbeitenden Texte unverbindlich. Gewährte Preise und Konditionen gelten nur für den jeweiligen Auftrag.

Der PROperformance KG steht es jederzeit frei, Aufträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Dazu zählen insbesondere das Korrektorat/Lektorat/die Übersetzung von Texten, die sittenwidrig, anstößig, ethisch bedenklich oder diskriminierend sind oder in die Rechte Dritter eingreifen.
Der/die AuftraggeberIn verpflichtet sich, seinen/ihren korrekten Namen und seine/ihre korrekte Anschrift der PROperformance KG mitzuteilen. Diese werden seitens der PROperformance KG ausschließlich zum internen Gebrauch verwendet und keinesfalls an Dritte weitergegeben.

Der PROperformance KG ist es gestattet, Aufträge oder Teile von Aufträgen von Dritten ausführen zu lassen. Die Geschäftsbeziehung besteht aber weiterhin zwischen dem/der AuftraggeberIn und der PROperformance KG.
Vertragserklärungen der PROperformance KG sind nur wirksam, wenn sie schriftlich abgegeben wurden.

3. Leistungen:

Lektoratsleistungen umfassen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, zwei Lesungen mit 90-Prozent-Garantie.
Übersetzungsleistungen umfassen, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart wurde, eine Übersetzung und eine Endkontrolle des Textes.

4. Leistungserbringung, Lieferung und Lieferfristen:

Die rechtzeitige Bereitstellung der zu lektorierenden/zu übersetzenden Texte sowie eine schriftliche Auftrags- und Terminbestätigung seitens der PROperformance KG sind Voraussetzungen für eine fristgerechte Lieferung.
Die lektorierten/übersetzten Texte werden unmittelbar nach Fertigstellung und Qualitätskontrolle fristgerecht an den/die AuftraggeberIn versendet. Die Lieferfrist gilt als eingehalten, sobald die bearbeiteten Dokumente in den elektronischen Versand gegeben wurden.


Sollten sich während des laufenden Auftrages Veränderungen ergeben, die auf die Durchführung Einfluss nehmen, ist die PROperformance KG unverzüglich darüber zu informieren. Nachträgliche Änderungen der in Auftrag gegebenen Texte, die mehr als 5 % des Gesamtvolumens ausmachen, bedürfen einer neuen schriftlichen Auftrags- und Terminbestätigung.
Der/die AuftraggeberIn trägt etwaigen Mehraufwand, der dadurch entsteht, dass aufgrund unrichtiger, unvollständiger bzw. nachträglich geänderter Vorgaben die PROperformance KG Leistungen korrigieren oder wiederholen muss oder Leistungen verzögert werden.

5. Lieferung:

5.1 Hinsichtlich der Frist für die Lieferung des korrigierten/lektorierten/übersetzten Textes sind die beiderseitigen schriftlichen Erklärungen maßgeblich. Voraussetzung für die Einhaltung der Lieferfrist ist der rechtzeitige Eingang sämtlicher vom/von der AuftraggeberIn zu liefernden Unterlagen im angegebenen Umfang (z. B. Ausgangstext und alle erforderlichen Hintergrundinformationen) sowie die Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen und sonstigen Verpflichtungen. Werden diese Voraussetzungen nicht rechtzeitig erfüllt, so verlängert sich die Lieferfrist angemessen.

5.2 Wenn nichts anderes vereinbart wurde, erfolgt die Lieferung entsprechend der Versandart, in welcher der Text der PROperformance KG oder einem/einer von ihr beauftragten selbstständigen LektorIn/ÜbersetzerIn zugegangen ist.

5.3 Ist nichts anderes vereinbart, so verbleiben die vom/von der AuftraggeberIn der PROperformance KG zur Verfügung gestellten Unterlagen nach Abschluss des Korrektur-/Lektorats-/Übersetzungsauftrages bei der PROperformance KG. Diese hat keine Verpflichtung zu Aufbewahrung oder sonstigem Umgang damit. Die PROperformance KG hat jedoch dafür zu sorgen, dass diese Unterlagen nicht vertragswidrig verwendet werden können.

6. Höhere Gewalt:

6.1 Für den Fall der höheren Gewalt hat die PROperformance KG den/die AuftraggeberIn unverzüglich zu benachrichtigen. Höhere Gewalt berechtigt sowohl die PROperformance KG als auch den/die AuftraggeberIn, vom Vertrag zurückzutreten. Der/die AuftraggeberIn hat jedoch der PROperformance KG Ersatz für bereits getätigte Aufwendungen bzw. Leistungen zu leisten.

6.2 Als höhere Gewalt gilt der Eintritt unvorhersehbarer Hindernisse, die nachweislich die Möglichkeit der PROperformance KG, den Auftrag vereinbarungsgemäß zu erledigen, entscheidend beeinträchtigen.

7. Haftung für Mängel (Gewährleistung):

7.1 Die PROperformance KG haftet generell nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Sie haftet nicht für mittelbare Schäden, die durch eine fehlerhafte Korrektur entstehen, auch nicht für Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine unklare, unrichtige oder unvollständige Auftragserteilung entstehen. Mängel müssen vom/von der AuftraggeberIn gegenüber der PROperformance KG in hinreichender Form schriftlich erläutert und nachgewiesen werden.

7.2 Die PROperformance KG verpflichtet sich, die Lektoratsarbeiten/Übersetzungsarbeiten so sorgfältig auszuführen, dass sich im Text möglichst keine Fehler mehr finden. Abgesehen davon gilt die Leistung des Lektorates/der Übersetzung auch dann noch als erfolgreich erbracht, wenn nach Abschluss der Lektoratsarbeiten/Übersetzung durchschnittlich 90%ige Richtigkeit gewährleistet ist.

7.3 Verbleiben Fehler (Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik) nach Abschluss des Korrektorats/Lektorats/der Übersetzung im Text, und übersteigt die im Text verbliebene Fehlermenge das beschriebene Maß, so hat der/die AuftraggeberIn sie unter hinreichend genauer Benennung umgehend, spätestens jedoch innerhalb von zehn Tagen, schriftlich gegenüber der PROperformance KG zu reklamieren. Die Frist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem der korrigierte Text an den/die AuftraggeberIn versandt wurde. Ein reines Übermitteln des Textes vonseiten des Auftraggebers/der Auftraggeberin mit dem Hinweis, es fänden sich dort noch Fehler, ist als Einwand nicht hinreichend im Sinne von 7.1. Stattdessen hat der/die AuftraggeberIn die im Text verbliebenen Fehler (Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik) im Text klar und nachvollziehbar zu markieren, so dass die Berechtigung des Einwandes und die im Text verbliebene Fehlermenge vom/von der AuftragnehmerIn nachvollzogen werden können.

7.4 Da stilistische Korrekturen stark vom Sprachgefühl und Sprachwissen des/der jeweiligen KorrektorIn/LektorIn/ÜbersetzerIn abhängen, sind sie immer als Verbesserungsvorschläge und Alternativvorschläge zu verstehen, die der sprachlichen Qualität dienen sollen; deren Annehmen oder Verwerfen obliegt dem/der AuftraggeberIn. Eine Haftung für stilistische Korrekturen wird daher ausgeschlossen.

7.5 Beanstandetes Korrektorat/Lektorat (inhaltliche Prüfung hinsichtlich Stimmigkeit und logischer Stringenz) ist vom/von der AuftraggeberIn ebenfalls umgehend, spätestens jedoch innerhalb von zehn Tagen, schriftlich gegenüber der PROperformance KG zu reklamieren. Die Frist beginnt mit Ablauf des Tages, an dem der korrigierte Text an den/die AuftraggeberIn versandt wurde. Erfolgt innerhalb der genannten Frist kein schriftlicher Einwand, so gilt das Korrektorat/Lektorat als angenommen.

7.6 Bei für das Korrektorat/Lektorat/die Übersetzung schwer lesbaren, unleserlichen bzw. unverständlichen Vorlagen, welche der/die AuftraggeberIn trotz Reklamation seitens der PROperformance KG nicht verbessert, besteht keinerlei Mängelhaftung.

7.7 Der/die AuftraggeberIn hat eine im Zusammenhang relevante Schreibweisenliste bei Erteilung des Auftrages mitzuschicken. Für auftragsspezifische Schreibweisen/Abkürzungen usw., die vom/von der AuftraggeberIn bei Auftragserteilung nicht angegeben bzw. erklärt wurden, besteht keinerlei Mängelhaftung, und der jeweilige Text wird nach allgemeinen Standards bearbeitet.

7.8 Für die richtige Wiedergabe von Namen und Anschriften bei Vorlagen, die nicht in lateinischer Schrift gehalten sind, übernimmt die PROperformance KG keinerlei Haftung. In solchen Fällen wird dem/der AuftraggeberIn empfohlen, die Schreibweise von Namen und Eigenbezeichnungen auf einem gesonderten Dokument in lateinischer Blockschrift beizustellen. Dies gilt auch für unleserliche Namen und Zahlen in Geburtsurkunden oder sonstigen Dokumenten.

7.9 Die Zahlenwiedergabe erfolgt nur nach Manuskript. Für die Umrechnung von Zahlen, Maßen, Währungen und dergleichen wird keine Haftung übernommen.

7.10 Bei Übermittlung von Texten mittels Datentransfer (wie E-Mail, Modem usw.) besteht keine Haftung der PROperformance KG für dabei entstehende Mängel und Beeinträchtigungen (wie Virusübertragungen, Verletzung der Geheimhaltungspflichten), sofern nicht grobes Verschulden der PROperformance KG vorliegt.

8. Schadenersatz:

8.1 Als Schadenersatz bei nachweislich weniger als 90 % Richtigkeit bei 2 Lesungen bzw. 75 % Richtigkeit bei 1 Lesung werden maximal 25 % vom Auftragsvolumen festgesetzt. Die Fehler sind vom/von der AuftraggeberIn schriftlich nachzuweisen. Ausgenommen von dieser Beschränkung des Schadenersatzes sind Fälle, in denen der Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde. Eine Haftung für entgangenen Gewinn oder Folgeschäden besteht nicht. Alle Schadenersatzansprüche gegen die PROperformance KG sind, sofern nicht gesetzlich anderes zwingend vorgeschrieben ist, mit der Höhe des Rechnungsbetrages (netto) begrenzt.

8.2 Hat die PROperformance KG eine Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden abgeschlossen, so sind Schadenersatzansprüche mit der Höhe des Betrages begrenzt, den die Versicherung im konkreten Falle ersetzt.

9. Zahlungen:

9.1 Alle Preisangaben verstehen sich netto, ohne USt. Die Zahlung des gesamten Betrags inkl. 20 % USt. hat spätestens 2 Wochen nach Verrechnung mittels der an die bekanntgegebene E-Mail-Adresse übermittelte Honorarnote ohne jeden Abzug zu erfolgen. Die Aufrechnung mit Forderungen des/der AuftraggeberIn gegen Forderungen der PROperformance KG steht nur dann zu, wenn die Gegenforderung gerichtlich festgestellt oder von der PROperformance KG schriftlich anerkannt wurde. Behauptete Gewährleistungsansprüche, die nicht gerichtlich festgestellt sind, dürfen vom Auftraggeber/von der Auftraggeberin gegenüber der PROperformance KG nicht als Grund für die Zurückbehaltung des Entgeltes/Kaufpreises verwendet werden. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem von der Europäischen Zentralbank bekanntgegebenen Basiszinssatz p. a. in Anrechnung gebracht. Falls der PROperformance KG ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist sie berechtigt, diesen geltend zu machen.

9.2 Bei Nichteinhaltung der zwischen dem/der AuftraggeberIn und der PROperformance KG vereinbarten Zahlungsbedingungen ist die PROperformance KG berechtigt, die Arbeit an aktuellen Aufträgen so lange einzustellen, bis der/die AuftraggeberIn seinen/ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommt. Dies gilt auch für Aufträge, bei denen eine fixe Lieferzeit vereinbart wurde. Durch die Einstellung der Arbeit erwachsen dem/der AuftraggeberIn keinerlei Rechtsansprüche.

10. Datenschutz:

Die PROperformance KG ist zur automationsunterstützten Verarbeitung aller Daten berechtigt, die auf den Vertragspartner Bezug nehmen. Die PROperformance KG verarbeitet diese Daten nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung. Der Vertragspartner erteilt seine ausdrückliche Einwilligung, dass er von der PROperformance KG auch ohne Anforderung mit Informations-E-Mails, Info-SMS etc. konfrontiert wird, diese Einwilligung ist vom Vertragspartner schriftlich gegenüber der PROperformance KG zu widerrufen (siehe Datenschutzerklärung).

11. Gerichtsstand/Rechtswahl:

Gerichtsstand ist der Sitz des Unternehmens der PROperformance KG. Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

Stand: Mai 2020